Kommendes 2022

Bild: Vinz Schwarzbauer
Bild: Vinz Schwarzbauer

Vinz Schwarzbauer

"Herta & Hüne in Alterlaa"

Ausstellung und Heft / Exhibition and Booklet
ab Juli 2022


In der fünften Episode der Comicserie „Herta & Hüne“ verschlägt es die beiden titelgebenden Tischtennis-Ikonen und ihren Schüler Viny in den Wohnpark Alterlaa. Im A-Block der von Harry Glück entworfenen Satellitenstadt hat der Traditionsverein TTC-Alterlaa seinen Sitz. Und diesen will das Trio „HuH“ zu einem Match herausfordern. Aber finden sie den richtigen Eingang? „Herta & Hüne in Alterlaa“ lässt sich sowohl als in sich geschlossenes Abenteuer als auch als Fortsetzung der Episoden 1-4 lesen. Ähnlichkeiten mit realen Personen sind reiner Zufall.

 
Vinz Schwarzbauer, geboren 1987 in Graz, lebt und arbeitet als Comic-Künstler und Illustrator in Wien. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste Wien in der Klasse für Grafik und Druckgrafische Techniken, wo er mit anderen Künstler:innen das Magazin "Franz the lonely Austrionaut" gründete. Seine Comics sind im Eigenverlag als Zines oder in Anthologien wie dem Franz Magazin, Schnösel Mösel, DIN oder Spross erschienen. Als Illustrator hat er unter anderem für den Falter, den Standard, das Burgtheater Wien, das Residenztheater München, die Salzwelten Salzburg oder das Jacobin Magazin gearbeitet.

In the fifth episode of the comic series "Herta & Hüne", two table tennis icons and their student Viny end up in a residential park. The traditional club TTC-Alterlaa has its headquarters in Block A of the satellite town designed by Harry Glück. The trio “HuH” wants to challenge them to a match. But can they find the right entrance? "Herta & Hüne in Alterlaa" can be read both as a self-contained adventure and as a continuation of episodes 1-4. Any resemblance to real people is purely coincidental.

Vinz Schwarzbauer, born in Graz in 1987, lives and works as a comic artist and illustrator in Vienna. He studied at the Academy of Fine Arts Vienna in the class for graphics and printmaking techniques, where he founded the magazine "Franz the lonely Austrionaut" with other artists. His comics until now are self published or as part of anthologies. As an illustrator Vinz has worked for the Falter, Standard, Burgtheater, Residenztheater, Salzwelten Salzburg or Jacobin Magazine.