Igor Hofbauer
"INSPEKTOR GÜRTEL"
Juli bis Oktober 2016

 

Ein Detektiv folgt seiner Nase in die Untergründe einer Stadt, die Wien in vielerlei Hinsicht ähnelt, sich aber in arabesken Splittern aus bekannten Motiven und ineinander greifenden Bildkombinationen fängt. Anleihen beim Film Noir, sowie beim surrealistischen B-Movie und europäischen Underground Comics verwickeln sich zu einem eigenständigen Gemisch. Inspektor Gürtel wandert durch die zeichnerisch absurde Welt von Igor Hofbauer, der dieses Heft in Folge eines längeren Wien-Aufenthalts als Artist-in-Residence des Quartier 21 gezeichnet hat.

 

Igor Hofbauer (Zagreb, 1974) ist ein Illustrator und Comic-Zeichner, dessen Name und visueller Stil eng mit dem Močvara Club in Zagreb verbunden sind, für den er seit über 15 Jahren Plakate und Programme gestaltet. Seine Geschichten sind in verschiedenen europäischen Verlagen erschienen, dabei auch regelmäßig bei Tonto Comics aus Graz. Seine aktuelles Buch erscheint dieses Jahr in Frankreich sowie in Englisch bei Conundrum Press, Kanada.

Nadine Redlich

»DOGS«
April bis Juli 2016


Gesammelte Cartoons und Comics
»Nadine Redlich offenbart in »DOGS« die Poesie des Hundelebens. Es wird klar, warum auch Menschen dazu neigen, eines zu führen.« Christine Ramm

Nadine Redlich lebt und arbeitet als Illustratorin und Comiczeichnerin in Düsseldorf. Nach ihren spannungslösenden Büchern »Ambient Comics« und »Ambient Comics II« erscheint im Mai ihr Stresswerk »Paniktotem« bei Rotopolpress. Sie wird von der belgischen Agentur Pazuzu vertreten.

www.nadineredlich.de
www.rotopolpress.de
www.pazuzu.be

DEPRESSION


Ausstellung und KABINETTreprise
Februar bis April 2016

Die Ausstellung  zur jährlichen Reprise des KABINETTs widmete sich dem allgegenwärtigen Thema der Depression.


Der Dreck des Winters wurde in die Vitrinen der KABINETTpassage gespült und von exzellenten Zeichnerinnen und Zeichnern betrüblich in Szene gesetzt.

 

Mitwirkende: Christoph Abbrederis, Nina Dietrich, Michael Hacker, Rudi Klein, Thomas Kriebaum, Nicolas Mahler, David Mathews, Leopold Maurer, Nadine Redlich, Edda Strobl, Alexander Strohmaier, Franz Suess, Sibylle Vogel, Heinz Wolf

 

Edda Strobl

"Johnny, Cherries, The Snake"

Oktober 2015 bis  Februar 2016


Mitte 1990er, Canada, im äußersten Westen. In einer Obstplantage, bevölkert vom fahrenden Volk der Pflücker ereignen sich kleine Heimlichkeiten, große Projektionen, und am Ende bleibt wenig Perspektive.

 

Johnny, Cherries, The Snake ist der dritte Teil einer in Episoden erzählten grafischen Geschichte über das Unterwegs-Sein.

Edda Strobl
Seit den frühen 1990ern Produktion von Comics, Zeichnungen, Collagen, Tafelbildern; umgesetzt auch als Plakate und Flyer, gezeigt in Publikationen und in Ausstellungen.
Seit 2000 Betreiberin von Tonto (Comics) zusammen mit Helmut Kaplan. Ab 2002 verstärkt in musikalische Projekte involviert, zuletzt konzertante Mini-Inszenierungen im Duo "Stroblak".


http://tonto.at

http://eddastrobl.weblog.mur.at/
http://stroblak.mur.at/